Erlebnisurlaub in Deutschland: Auf in die Wildnis

Der herkömmliche Pauschalurlaub ist für viele Urlauber inzwischen zu langweilig geworden. Statt all-inclusive und ganztägiger Entspannung suchen sie Abenteuer und Horizonterweiterung. Eine geniale Möglichkeit für einen spannenden Urlaub sind Wildnistouren. Diese sind sogar im dicht besiedelten Deutschland möglich. Auf ihnen lernen Sie nicht nur die heimische Flora und Fauna besser kennen, sondern auch ganz praktische Überlebenstechniken für den Notfall.

Was bietet ein Wildnisurlaub?

Für manch einen klingt “Wildnis” sehr romantisch, für andere hat es etwas Abschreckendes. Deswegen gibt es verschiedene Abstufungen für einen Wildnisurlaub. Bei manchen Varianten übernachten Sie in bequemen Hütten mit Badezimmer und Küche. Andere Anbieter verbringen Sie die Nacht gerne auf Campingplätzen mit großen Tipis oder eigenen Zelten. Die extremste Möglichkeit zum Schlafen ist wohl das Biwakieren. Hier werden lediglich Planen aufgespannt. Ansonsten schlafen Sie auf einem Reisiglager oder einer Isomatte mit Schlafsack unter freiem Himmel.

Tagsüber geht das Programm dann von Orientierungsmärschen über die Bestimmung essbarer Wildkräuter bis hin zum Feuermachen ohne Hilfsmittel. Manchmal kommt das Bauen von Fallen oder eigener Angeln hinzu. Den selbst gefangenen Fisch nehmen Sie dann selbst aus und braten ihn über dem selbstgemachten Feuer. Am Ende eines solchen Urlaubs nehmen Sie nicht nur unvergessliche Erinnerungen mit nach Hause, sondern auch die eine oder andere neue Fertigkeit.

Ausgewählte Anbieter

“Waldzeit” bietet im Bayerischen Wald ganz verschiedene Touren an, die alle ihren eigenen Schwerpunkt haben. Vom Fotografieren bis hin zu mehrtägigen Wanderungen und Wildniscamps wird hier alles geboten. Die Übernachtungsstätten reichen von stromlosen Hütten bis zu Pensionen und Hotels.

Bei dem Anbieter “Wildniswandern” finden Sie Touren durch Deutschland und Nachbarländer. Hier steht stets das Wandern im Mittelpunkt. Übernachtet wird in einfachen Biwaklagern unterwegs. Zentrale Punkte sind tagsüber das Erleben der Landschaft und abends das gemeinsame Kochen am offenen Feuer.

Ums nackte Überleben geht es beim “Team-Survival”. Der Anbieter hat sich auf das Lehren von Techniken zum Überleben in Extremsituationen spezialisiert. Wasseraufbereitung, Nahrungssuche und Verteidigung stehen hier auf dem Programm.